Anmeldung ab 18 Jahren

Konflikte in einer Beziehung

Konflikte lösen viele Probleme aus. Auf dem Bild kann man eine Art der Wirkung sehen. Man sieht eine Frau in einem dunklen Raum. Die Haare sind zerzaust und der Gesichtsausdruck ist mit Schmerz verbunden. Sie weint.

Konflikte sind sehr schwer zu ertragen und es fällt einem nicht leicht damit umzugehen. Sie sind für viele eine wahre Agonie und können so manche Beziehung auf die Probe stellen. Es ist einfach nur schrecklich!

Warum müssen Konflikte entstehen? Kann man nicht in Ruhe zusammen sein? Einfach nur die gemeinsame Zeit genießen und nichts Weiteres? Warum? Es ergibt einfach keinen Sinn!

Man fühlt sich schlecht und besser wird davon Gar nichts! Oder doch nicht? Natürlich haben wir verschiedene Arten von Konflikten. Es kommt immer darauf an, worum es gerade geht. Sie müssen nicht unbedingt schlecht sein. Manchmal können diese auch positives bewirken. Veränderungen können eintreten, die für jeden von Vorteil sind. Die Frage ist nur, wann?

Konflikte: Licht ins Dunkel

Natürlich müssen wir zwischen den verschiedenen Arten differenzieren. Außerdem muss nochmal deutlich gemacht werden, dass handgreifliche Konflikte nie positiv sind. Konflikte dürfen so nicht ausgeübt werden, denn diese brechen jede Art von Vertrauen! Es gibt andere Wege! Aggressiv und unkontrolliert ist nicht die Wahl!

Verbale Konflikte, worauf man aufbauen kann, sind immer die bessere Option. Offen miteinander zu sprechen und die eigene Meinung zu äußern, was ist daran falsch? Auf eines muss man jedoch aufpassen. Es ist immer wichtig den Respekt gegenüber der anderen Person aufrechtzuerhalten, denn nur mit dieser Bedingung können Konflikte gutes auslösen. Es muss nicht alles nur Dunkel und Öde sein. Man muss die Sachen auch mal optimistisch angehen. Das gilt für jede Art von Konflikt. Sei es ein Beziehungs- oder Zielkonflikt, Meinungsverschiedenheit bindet. Wie kommt man auf die Idee? Ganz einfach!

Viele Konflikte kommen erst zustande, weil man darüber nicht redet. Generell möchten Menschen solche Momente meiden. Daher versuchen die meisten von uns damit klar zu kommen, obwohl es uns vielleicht stört. Wir verdrängen immer die negativen Sachen! War schon immer so, nicht wahr?

Es ist wichtig über diese Dinge zu reden, sonst platzt einem der Kragen. Früher oder später! Hattet Ihr nie dieses Gefühl?

Wahrscheinlich habt Ihr zu viel auf einmal zurückstecken müssen. Zum Schluss kam alles wieder raus und der Konflikt war größer als er sein musste. Vor allem in Beziehungen ist das ein großes Problem. Man möchte nur das beste für den Partner und man vergisst die eigenen Bedürfnisse. Dabei muss es nicht so sein!

Die Befreiung!

Ein Konflikt ist da, um einen kritischen Blick auf die Dinge zu werfen. Ein sehr nützlicher Effekt, denn er gibt uns die Möglichkeit den gespeicherten Frust abzubauen. Wir können uns wieder frei ausdrücken und tief durchatmen! Man kann der Beziehung neuen Schwung verleihen!

In einer Partnerschaft müssen beide glücklich sein, sonst werden die Dinge einen schlechten verlauf nehmen.

Die Beziehung zwischen Sugar Daddy und Sugar Baby ist vorbildlich. Hier werden die wichtigen Dinge besprochen. Erwartungen werden eingehalten und man achtet immer auf die eigenen Bedürfnisse. Sollten andere Liebesbeziehungen nicht auch so sein?